Bilderbuchtage in der Provence

Sie schliessen die Augen und spüren die angenehm milde Luft, die Sie umgibt. Beim tiefen Einatmen riechen Sie Thymian, Rosmarin und einen Hauch von Lavendel. Beim Oeffnen der Augen schauen Sie auf den Horizont. In der Ferne erkennen Sie das Meer, Weinhügel und sanft verlaufende Berglinien. Sie lehnen sich zurück. Ein Glas guter provenzalischer Roséwein macht diesen Moment perfekt. Viele Augenblicke dieser Art und besondere Erlebnisse erwarten Sie auf dieser Reise.

Reisedaten & Preise
Reisedetails
Wichtige Hinweise

1. Tag, Schweiz – Provence – Aix-en-Provence

07.00 Uhr ab St. Gallen, Carhaltestelle Lagerstrasse beim Hauptbahnhof – Gossau – Autobahn via Wil – Winterthur – Zürich – Bern – Lausanne – entlang dem Genfersee – Annecy –Aix-les-Bains – Chambéry – Valence – Montélimar – Orange – Cavaillon – Aix-en-Provence, Hotelbezug für 4 Nächte.

2. Tag, Marseille und Aix-en-Provence

Am heutigen Tag besichtigen Sie die Stadt Marseille, welche auf eine 2600 Jahre Geschichte zurück blickt. Sie ist damit die älteste Stadt Frankreichs und ausserdem nach der Hauptstadt Paris die zweitgrösste der Republik. Marseille gehört zu den belebtesten Städten am Mittelmeer. Die Stadt überzeugt ihre Besucher nicht nur durch die aussergewöhnliche Lage inmitten von Gebirge und Meer, sondern auch durch ihr reiches kulturhistorisches Erbe und das intensive Erleben von Kunst und Kultur. Vom Vorplatz der Marienwallfahrtskirche Notre-Dame-de-la-Garde, im Volksmund auch «Die Gute Mutter» genannt, eröffnet sich dem Besucher ein einzigartiger Ausblick über die Dächer der Stadt, den Hafen sowie die umliegenden Berge. Im Anschluss daran fahren wir Sie zurück nach Aix-en-Provence. Für die meisten Franzosen gehört Aix-en-Provence zu den schönsten Städten ihres Heimatlandes. Historische Paläste alteingesessenen Adels, von Bäumen beschattete Plätze, mächtige Strassenzüge und eine grosse Anzahl an malerischen Brunnen prägen das wunderschöne Stadtbild. Die berühmte Kathedrale Saint-Saveur, ein Meisterwerk der Hochgotik, sollten Sie unbedingt besichtigen.

3. Tag, Pont du Gard und Avignon

Am Morgen fahren Sie zunächst nach Uzès, vom 5. Jahrhundert an bis zur Französischen Revolution Bischofs- und Herzogsitz. Die Stadt wurde mit dem berühmten römischen Aquädukt Pont du Gard gegründet, den Sie anschliessend besuchen. Dieses Wunderwerk der antiken Baukunst beeindruckt mit drei Stockwerken bei einer Höhe von 48 Metern und leitete das Wasser von Uzès bis nach Nimes. Anschliessend geht es weiter nach Avignon. Massive Befestigungsmauern umschliessen die faszinierende Papststadt Avignon. An den Rocher des Doms, der die Stadt überragt, lehnt sich der gotische Papstpalast, den Sie heute besichtigen können und der gemeinsam mit der Altstadt von Avignon zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Mit seiner Fläche von 15000 Quadratmetern zählt er zu den grössten Feudalschlössern des 14. Jahrhunderts. Er wird unterteilt in den Palais Vieux (Alter Palast) und den Palais Neuf (Neuer Palast), dessen Bauzeit fast 30 Jahre währte. Ausserdem befindet sich in der Stadt der aus einem Volkslied berühmte Pont d’Avignon. Gegen Abend Rückfahrt nach Aix-en-Provence.

4. Tag, Ausflug Camargue

Heute lernen Sie die einzigartige Landschaft der Camargue kennen, die für ihre weiten Flächen berühmt ist, wo die schwarzen Stiere weiden und Herden an weissen Camaruge-Pferden an Ihnen vorbei galoppieren. Oftmals färbt sich der Himmel dann plötzlich rosa, weil riesige Schwärme Flamingos aufsteigen, die ebenfalls in dieser faszinierenden Gegend beheimatet sind. Sie besuchen die Orte Aigues-Mortes, das von einer mittelalterlichen Stadtmauer umgeben ist, sowie Les Saintes-Maries-de-la-Mer, wo einer Legende nach die beiden Schwestern der Gottesmutter sowie Maria Magdalena an Land gegangen sein sollen. Im Oertchen findet sich daher die wichtigste Wallfahrtskirche in Südfrankreich. Mittags besuchen Sie dann einen typischen Stierzüchterhof der Camargue, den Sie besichtigen und wo Sie auch das Mittagessen einnehmen. So erfahren Sie das Leben und die Traditionen einer alteingesessenen Stierzüchterfamilie aus erster Hand. Gegen Abend Rückfahrt nach Aix-en-Provence.

5. Tage, Rhôntetal – Genf, Rückkehr

Frühstück im Hotel. Eine wunderbare Reise geht heute zu Ende und Sie treten die Rückreise im Rhône- tal an via Valence – Annecy – Genf – Lausanne – Yverdon-les-Bains – Bern – Zürich – Winterthur – Wil – Gossau –St.Gallen.

Reisedaten & Preise

Einbettzimmerzuschlag CHF 190.-
Basis Halbpension, inkl. Ganztagesführung nach Marseille und nach Aix-en-Provence am 2. Tag, inkl. Ganztagesführung Pont du Gard und Avignon am 3. Tag, inkl. Ganztagesführung Camargue am 4. Tag, exkl. Eintritte.